E-Commerce: Mehr Logistik als nur KEP

Logistik für E-Commerce ist mehr als nur die Paketlieferung an die Haustür. Hinter vielen Online-Shops steckt ein ausgeklügeltes System an Transport- und Kontraktlogistik – wie bei Eastwest-Trading.

Großer E-Commerce Markt: Produkte für Gartenfans

Millionen Deutsche lieben es, in ihrer Freizeit Gartenarbeit nachzugehen. In ihr Hobby, der privaten Oase, investieren viele von ihnen große Beträge. Stephan Hack sah darin eine Geschäftsidee: Er wollte exklusive Pflanzenkübel und Gartenzubehör aus Fernost importieren und die Produkte ohne Zwischenhändler und zu einem guten Preis in Europa verkaufen. Schon schnell zeigte sich der Erfolg dieses Modells, denn die verkauften Stückzahlen und Umsätze seiner Firma Eastwest-Trading wuchsen rasch. Die Haupt-Vertriebsplattform ist der eigene Webshop. Gartenliebhaber finden die Produkte außerdem auf Amazon und im Verkaufsraum des Lagers.

Die logistischen Anforderungen: flexible Lagerung und Kontraktlogistik

Frau im Kontraktlogistik Lager

Ein dynamischer Datenaustausch zwischen Shopsystem und den DB Schenker IT-Systemen sorgt für schnelle Abwicklung. © SDAG

Mit der Ausweitung der Angebotspalette und der wachsenden Handelsmenge entwickelten sich Transportlogistik und Lagerung zu den zentralen unternehmerischen Herausforderungen für das E-Commerce Unternehmen. „Wir waren schnell an einem Punkt angelangt, an dem die weitere Geschäftsentwicklung ohne ein umfassendes Logistikkonzept ausgebremst würde“, sagt Eastwest-Trading Geschäftsführer Stephan Hack. Die Gründe dafür: Die meisten Hersteller sitzen in Vietnam, was einen kombinierten Transport per Seefracht, Schiene und Landverkehr verlangt. Außerdem ist das Geschäft stark saisonabhängig. Wetterbedingt treten selbst in der Hochsaison starke Nachfrageschwankungen auf. So sind flexible Lagerlösungen gefragt.

Als reine Vertriebsorganisation benötigt Eastwest zudem Partner für die Kontraktlogisitk. Unter anderem müssen Value Added Services wie Kommissionierung, die Verpackung und die Abwicklung der Retouren erledigt werden. Daneben müssen alle Logistikdienstleistungen über eine zuverlässige und effiziente IT-Schnittstelle mit dem Webshop verknüpft sein.

Transportlogistik: Von Fernost in den E-Commerce Shop von Eastwest

Den richtigen Partner für die logistischen Herausforderungen fand Eastwest-Trading in DB Schenker. Bevor die Ware im eignen Online-Shop oder bei Amazon landet, sorgt das Logistikunternehmen für den sicheren Transport von Asien nach Immenstaad am Bodensee. Hier befindet sich das Shared Logistik Center der DB Schenker Geschäftsstelle Friedrichshafen. Und hier findet die gesamte Lagerlogistik für die im benachbarten Salem beheimatete Eastwest-Trading GmbH statt. Per Seeweg aus Vietnam erreichen jährlich rund 80 Container Hamburg. Dort wird die Fracht in Empfang genommen und von Mitarbeitern der Schenker Deutschland AG verzollt. Auf der Schiene geht es anschließend weiter nach Ulm. Von dort gelangen die Container mit dem LKW nach Immenstaad.

“Warum Logistik für #eCommerce mehr ist als Paketlieferungen an die Haustür. #Kontraktlogistik“

Twittern WhatsApp

Kontraktlogistik: Lagerung, Kommissionierung, Versand, Retouren

Frau aus der Kontraktlogistik bei Umverpackung

Handle with Care. Eine Kollegin der Kontraktlogistik bei der Umverpackung der fragilen E-Commerce Ware. © SDAG

Doch die Mitarbeiter von DB Schenker sind nicht nur für den Transport und die Lagerung, sondern auch für verschiedene Value Added Services zuständig. „Mit unserer Kontraktlogistik setzen wir das Online-Geschäftsmodell zuverlässig um. Die Zusatzleistungen, die auf den Kunden zugeschnitten sind, machen diese Partnerschaft zu einem Erfolgsmodell“, betont Udo Schwarzböck, Leiter der Geschäftsstelle Friedrichshafen.

Und diese beginnen direkt, wenn die Fracht das Lager erreicht. Drei- bis vierhundert Einzelkartons befinden sich in jedem Container. Die Mitarbeiter in Immenstaad vereinzeln die Produkte und lagern sie sortenrein. 3.000 qm Lagerfläche sind fest für Eastwest reserviert, denn das Lager dient als Puffer. Geben Kunden im Onlineshop Bestellungen auf, werden die Aufträge automatisch ausgelöst. Das funktioniert über dynamischen Datenaustausch zwischen Webshop und dem DB Schenker ERP. Berücksichtigt wird dabei auch die priorisierte Abfertigung einzelner Vertriebswege zum Beispiel über Amazon. Im nächsten Schritt kommissionieren die Lagermitarbeiter die einzelnen Artikel. Dann werden die Bestellungen verpackt und anschließend dem Paketversand oder einer Spedition übergeben.

Teil der Kontraktlogistik für Eastwest ist außerdem die Retourenabwicklung. Für Online-Shops und die gesamte E-Commerce Branche besitzt diese Aufgabe eine hohe strategischer Bedeutung, denn der kostenlose Rückversand ist für viele Kunden ein kaufentscheidender Faktor. Eastwest hat mit DB Schenker einen Partner gefunden, der sie auch in diesem Punkt komfortabel und effizient unterstützt. Die Mitarbeiter, die schon beim Kommissionieren und Verpacken der Waren am Werk waren, wickeln auch die seltenen Rückabfertigungen ab. Eventuelle Beanstandungen prüfen sie individuell auf ihre Richtigkeit.

Kontraktlogistik-Highlight: der Eastwest Lagerverkauf

Verkaufsraum des Lagerverkaufs des E-Commerce Unternehmens

E-Commerce zum Anfassen: Der Eastwest-Verkaufsraum im Shared Logistikzentrum Immenstaad © SDAG

DB Schenker bietet Eastwest aber noch einen ganz besonderen Value Added Service: In einem abgetrennten Bereich des Logistikcenters wurde ein geschmackvoller Showroom eingerichtet, der als Lagerverkauf dient. Die Kunden können hier die gesamte Produktpalette begutachten und preiswerte Schnäppchen finden. Das lohnt sich insbesondere für Käufer aus der benachbarten Schweiz, denn im Gegensatz zum Online-Shopping sparen sie im Lagerverkauf die Kosten für den Zoll.

Ein Besuch im Shop lohnt sich außerdem, da die Kundschaft hier eine persönliche Beratung bekommt. Und fehlt einmal etwas im Ausstellungsraum, holen die Mitarbeiter das gewünschte Objekt einfach aus dem Lager. Es ist ja alles vor Ort.

Kontakt

Volker Schuh
Leiter Logistik Friedrichshafen
E-Mail:volker.schuh@dbschenker.com