Die Welt wird immer vernetzter: Mit Highspeed über die große Brücke Danyang–Kunshan in Ostchina

Erneut steht China mit einer gigantischen Brückenkonstruktion an der Spitze der Länder mit den beeindruckensten Bauwerken. Die große Brücke Danyang–Kunshan ist Teil der Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Shanghai und Peking und erstreckt sich über fast 165 Kilometer, das entspricht der Strecke zwischen Hamburg und Hannover.

“#Weltrekord für lange Zeit: Chinas große Brücke #Danyang–Kunshan ist 165 Kilometer lang“

Twittern WhatsApp

Die Brücke folgt dem Lauf des Jangtse und überquert den Yangcheng-See – der in China für eine ganz besondere Spezialität bekannt ist, die berühmten Krabben. Der Bau der Brücke verschlang rund 8,5 Milliarden US-Dollar und besteht aus vorgefertigten Trägerelementen, die entlang der Strecke gefertigt wurden. Aus Sicherheitsgründen wurden bei dem Bau rund 450.000 Tonnen Stahl verbaut. So kann die Brücke nicht nur Orkanen widerstehen, sondern gilt auch bei Erdbeben der Stärke acht als sicher.

Das Werk von mehr als 10.000 Bauarbeitern

Vier Jahre lang waren zeitweise mehr als 10.000 Arbeiter auf der Baustelle tätig. Am 30. Juni 2011 wurde die insgesamt 1.318 Kilometer lange Strecke eröffnet und ist heute nach der Verbindung Peking–Guangzhou die zweitlängste Hochgeschwindigkeitsstrecke der Welt. Bis zu 380 Stundenkilometer erreichen die Züge zwischen den beiden Metropolen. Die Schienenverbindung führt durch vier Provinzen, in denen rund ein Viertel der chinesischen Bevölkerung wohnt.


Schneller Massentransport
Länge: 165 Kilometer
Kosten: 8,5 Mrd. US-Dollar
Kapazität: Bis zu 380 km/h zwischen Shanghai und Peking
Vorteil: erdbebensichere Konstruktion bis zu Stärke 8

Neueste Artikel

Wenn Auto-Legenden abheben – DB Schenker Automotive Division Weiterlesen

Wenn Auto-Legenden abheben - DB Schenker Automotive Division

Megatrends bestimmen die Mobilität der Zukunft Weiterlesen

Megatrends bestimmen die Mobilität der Zukunft

Spielend eingelernt werden: Serious Gaming und virtuelle Realität bei DB Schenker Weiterlesen

Spielend eingelernt werden: Serious Gaming und virtuelle Realität bei DB Schenker