CarryPick wird zur modularen Lösung für eCommerce-Kunden

Schneller, günstiger, flexibler – mit dem boomenden eCommerce setzt König Kunde Händler und Logistiker ganz schön unter Druck. Die Intralogistik ist einer der Bereiche, in dem durch Digitalisierung und Automatisierung Kosten gesenkt und Prozesse beschleunigt werden können, ohne Mitarbeiter noch stärker zu belasten.

Mit einem neuen, digitalen Lagerhaussystem setzt DB Schenker nun eine lupenreine Logistik 4.0-Lösung um. Am schwedischen Standort Arlandastad bei Stockholm betreibt der Logistikdienstleister ein automatisiertes Kommissionier- und Retourensystem. Nutznießer von CarryPick ist der größte skandinavische Online-Spielzeughändler Lekmer.com. Das System arbeitet auf einer Lagerfläche von 10.000 Quadratmetern, 6.000 Quadratmeter davon sind ausschließlich für die Roboter reserviert. Das System ist Teil des E-Commerce-Angebots von DB Schenker. Es richtet sich an Kunden mit einem starken Onlinegeschäft, die deutlich effizienter werden wollen.

Tom Schmitt, Mitglied des Vorstandes Commercial DB Schenker (CCO) and Contract Logistics

„Mehr als 60 Roboter und 1.550 mobile Regale erlauben uns die Bearbeitung von 35.000 unterschiedlichen Artikeln rund um die Uhr.”

CarryPick besteht aus autonomen Transportrobotern, die unter mobile Regale fahren und sie zum Arbeitsplatz der Lagermitarbeiter bringen. Diese stellen die bestellten Waren dann zusammen und verpacken sie.

Der Transportroboter erhält den Befehl, zu dem Regal zu rollen, auf dem der bestellte Artikel lagert. © DB/Ralf Kreuels

Der Transportroboter erhält den Befehl, zu dem Regal zu rollen, auf dem der vom Kunden bestellte Artikel lagert. Mit bis zu 90 Metern pro Minute saust das Vehikel los, QR-Codes im Boden weisen ihm den Weg. © DB/Ralf Kreuels

Das Fahrzeug nimmt das Regal huckepack © DB/Ralf Kreuels

Das Fahrzeug nimmt das Regal huckepack und fährt es zu einem der Arbeitsplätze © DB/Ralf Kreuels

Ein Mitarbeiter “pickt” die Ware, Fehlgriffe sind nahezu ausgeschlossen. © DB/Ralf Kreuels

Ein Mitarbeiter “pickt” die Ware, Fehlgriffe sind nahezu ausgeschlossen. © DB/Ralf Kreuels

Das Warehouse im Blick © DB/Ralf Kreuels

Am Bildschirm lassen sich die Bewegungen der Roboter zwischen den Regalen nachvollziehen. © DB/Ralf Kreuels

    CarryPick kann die Produktivität um bis zu 60 Prozent steigern und spart gleichzeitig rund 20 Prozent Fläche ein. „Mehr als 60 Roboter und 1.550 mobile Regale erlauben uns die Bearbeitung von 35.000 unterschiedlichen Artikeln rund um die Uhr. Darüber hinaus können wir täglich 40.000 Bestellungen zusammenstellen“, sagt Tom Schmitt, Mitglied des Vorstandes Commercial DB Schenker (CCO) und Contract Logistics.
    Mit CarryPick betritt DB Schenker in der Intralogistik einen besonderen Weg. Denn der Einsatz von Robotern und automatischer Kommissionierung ist komplex: Roboter müssen sich im Lager orientieren, Greifen und Ware erkennen fallen ihnen schwer. Durch den Transport ganzer Regale überlässt das System den einzelnen Pick dem weitaus zuverlässigeren Menschen.

    CarryPick wurde vom DB Schenker-Kooperationspartner Swisslog aus der Schweiz entwickelt. Drei Vorteile bringt das System mit: Es ist im Vergleich zu anderen automatisierten Lösungen relativ einfach aufgebaut und ausgesprochen flexibel. Und weil CarryPick modular aufgebaut ist, kann es bei Hochsaison oder Geschäftswachstum einfach ausgebaut werden.

    “#CarryPick im Warehouse – DB #Schenker-Automatisierung auf der #transportlogistic“

    Twittern WhatsApp

    Voraussetzung für das reibungslose Funktionieren des Systems ist der Austausch elektronischer Daten. So müssen die Artikeldaten der Hersteller und Zulieferer vom ERP-System des Händlers erkannt und an die Steuerungssoftwaren übertragen werden. Diese wiederum ist mit dem Warehouse-Managementsystem von DB Schenker verknüpft. Dadurch kann CarryPick relativ einfach an anderen DB Schenker-Standorten und für weitere Kunden eingesetzt werden.


    Kontakt
    Dennis Farwick
    Head of Product Development and Sales Support (interim)
    E-Mail: Dennis.Farwick@dbschenker.com