Formel 1 Start auf europäischen Boden - das Motorhome steht

DB SCHENKER baut Motorhome für Mercedes-AMG Petronas

Im Motorhome von Mercedes-AMG Petronas finden Fahrer, Teammitglieder, Medienvertreter und Gäste bei den Rennen auf europäischem Boden ein Zuhause für den Zeitraum des Rennwochenendes. Gespräche, Meetings und ein lockeres get-together finden im Motorhome statt. Auch kulinarisch werden alle Teammitglieder und Gäste verwöhnt.

DB SCHENKERsportsevents ist als Logistik-Partner von Mercedes-AMG Petronas für den Transport, den Auf- und Abbau des Motorhomes bei allen europäischen Rennen zuständig.

Ein Winterlager für das Motorhome

Nach dem letzten europäischen Rennen der vergangenen Saison in Monza, wurde das Motorhome in Süddeutschland wieder komplett aufgebaut und den ganzen Winter über beheizt. Nach der Umplanungsphase wurden die Renovierungsarbeiten und Umbauarbeiten in Angriff genommen. Für das Jahr 2017 wurde das Motorhome noch einmal erweitert. Zwei neue Containermodule sind hinzugekommen. Die Open-Air Terrasse wurde für alle Witterungsbedingungen optimiert, sodass den Gästen weitere Aufenthaltsmöglichkeiten geboten werden.

Auf insgesamt drei Etagen finden die Motorhome-Besucher Platz. Im Erdgeschoss findet die Teamverpflegung statt. Die großen Pressekonferenzen werden ebenfalls dort abgehalten und während des Rennens findet das Catering für die Gäste statt. Eine Etage höher befinden sich die Team-Büros und auch die Büros der Mercedes-AMG Petronas – Führungsspitze sowie weitere Meetingräume. Hier werden auch die VIP-Gäste von MERCEDES AMG PETRONAS verpflegt. Mit ein wenig Glück sieht man hier das ein oder andere prominente Gesicht. Auf dem dritten und obersten Stockwerk, der Open-Air Terrasse, dürfen alle Gäste den schönen Ausblick und hoffentlich auch ein wenig Sonnenschein genießen.

“DB #Schenker: Wir transportieren und errichten das Motorhome für @MercedesAMGF1 #F1 Saison #Motorhome2017 #homecoming “

Twittern WhatsApp

Homecoming – Schlüsselfertig übergeben

Wenn das Mercedes-AMG Petronas Team am Rennstandort eintrifft, hat DB SCHENKER bereits alle Transport und Aufbauarbeiten erledigt. Das Haus ist gebaut, die Schlüssel werden übergeben – das Rennwochenende kann beginnen. DB SCHENKER passt die Abläufe an neue Gegebenheiten kontinuierlich an. Sören Hell, Projektleiter von DB SCHENKERsportsevents und Verantwortlicher für die Partnerschaft mit Mercedes-AMG Petronas:

„In diesem Winter haben wir zwei Spezialträger gebaut, da die neuen Cubes breiter sind als die Standardcontainer. Wir planen den Aufbau mit großer Präzision – genauso wie das Team im Fahrerlager. Jeder Handgriff muss sitzen, auch wir arbeiten unter großem Zeitdruck. Auch die Verpackungslogistik wurde in den Wintermonaten ausgebaut. Der Innenraum der DB SCHENKER LKWs wurde umgebaut, um Zeit und Wege beim Aufbau des Motorhomes zu sparen.”

Die Stoppuhr läuft insbesondere bei den sogenannten back-to-back-Rennen mit: innerhalb von 36 Stunden müssen die Motorhome-Module von einem Rennstandort zum nächsten transportiert und aufgebaut werden. Bis zu 100 Fahrer sind bei back-to-back Rennen im Einsatz. Eine Herausforderung für das gesamte DB SCHENKER Team, das aus rund 20 festen Mitarbeitern besteht. Diese Mitarbeiter begleiten den Rennzirkus über die ganze Saison hinweg.

In den Startlöchern

Eine Woche vor dem Großen Preis von Spanien übernimmt DB SCHENKER in Süddeutschland das Motorhome. Das DB SCHENKER Team steht in den Startlöchern und ist vorbereitet für den ersten Test in Barcelona. Sören Hell:

„Unser Team ist routiniert und wir freuen uns daher auf den Start in die europäische Rennsaison, Aufregung gehört mit dazu, aber die Vorfreude, wieder ein Teil des Formel 1-Zirkus zu sein, ist groß.“