Erst Hitzeschlacht, dann Hitzefrei

Sommerpause für die Formel 1- Teams

Der Grand Prix von Ungarn ist bekannt für extreme Temperaturen. Auch in diesem Jahr wurde der Grand Prix von Ungarn ein heißes Rennen. Die Fahrer und Teams haben noch einmal ihre maximale Leistung abgerufen, jetzt winkt ihnen die wohlverdiente Sommerpause.

Wir haben geschlossen

Ein Rennen der Superlative in Silverstone | logistik aktuell

Heimspiel für Lewis Hamilton und Mercedes-AMG Petronas Motorsport Team. Nur 8 Meilen vom Hauptsitz entfernt findet das Rennen von Silverstone statt.

logistik-aktuell.com

Nach dem Grand Prix von Ungarn bleiben alle Fabriken im britischen Motorsport-Valley geschlossen. Auf Anweisung der FIA wird seit 2006 allen Teams eine Sommerpause verordnet. Eine Zeit, in der nicht am Auto gearbeitet werden darf. Eine echte Sommerpause, auf die sich alle Beteiligten freuen. Es ist das insgesamt 11. Rennen in dieser Saison. Neun Rennen stehen noch aus, das letzte Rennen der Saison findet am 26. November in Abu Dhabi statt. Umso wichtiger ist die Erholungsphase für den Formel 1 Zirkus in dieser langen Saison.

Sommerpause für das Mercedes-AMG Petronas Motorhome Motorsport

Auch für das Formel 1 Team der Logistiker von DB Schenker bedeutet die offizielle Sommerpause eine kurze Erholungsphase. Nach dem Abbau in Ungarn wird das Mercedes-AMG Petronas Motorhome Motorsport, die Hospitality-Fläche des Mercedes-AMG Petronas Motorsport Teams, nach Deutschland transportiert. Dort verbringt es seine Sommerpause.

Dabei wird das Material nicht nur gelagert, sondern auch noch einmal überprüft und für die letzten beiden Rennen in Europa gewartet. Danach heißt es auch für die DB Schenker Mitarbeiter: Ab in den Urlaub.

“DB #Schenker lagert @MercedesAMGF1 Motorhome Motorsport in der #F1 Sommerpause #summerbreak “

Twittern WhatsApp

Die letzten beiden Rennen auf europäischem Boden stehen Ende August/Anfang September auf dem Kalender. Von Belgien nach Italien steht dabei ein weiteres back-to-back Rennen an, dass alle Teams fordern wird. Knapp eine Woche vor dem Großen Preis von Belgien am 27.08. werden die Materialien mit Ziel Spa-Francorchamps verladen.