Schnelle Hilfe: DB Schenker bringt Desinfektionsmittel in Apotheken und Kliniken

Lautergold, das Traditionsunternehmen aus dem Erzgebirge, ist bekannt für seine edlen Schnäpse und Liköre. Doch in Zeiten der Corona-Krise hatte der Spezialist für Hochprozentiges eine ganz besondere Idee: Wer Schnaps kann, kann auch Desinfektionsmittel. In Windeseile haben die Lauterer zunächst Apotheken Alkohol zur Herstellung von Desinfektionslösungen angeboten und im zweiten Schritt sogar eine eigene Produktionslinie für Handdesinfektionsmittel aufgebaut. Immer unterstützt von DB Schenker als flexiblem Transportpartner.

Gewaltige Nachfrage nach Alkohol zur Desinfektion

Die Telefone und das Faxgerät des Spirituosenherstellers Lautergold stehen nicht mehr still, in den E-Mail-Postfächern häufen sich die Anfragen. Kein Wunder, denn das Unternehmen hat seine reguläre Fertigung eingeschränkt, um auf ein Produkt umzustellen, das in Zeiten von Corona höchst gefragt und wichtig ist. Alkohol zur Desinfektion ist das neue (Lauter)gold.

Mike Schneising, Betriebsleiter Lautergold

“Die Nachfrage war gewaltig, innerhalb von 3 Tagen lagen über 350 Bestellungen vor.”

Angesichts der landesweiten Engpässe bei Desinfektionsmitteln hat Lautergold zunächst seinen gesamten Lagerbestand an hochprozentigem Alkohol über den Landesapothekerverband Sachsen den Apotheken des Freistaates angeboten. Diese nutzen den Alkohol, um daraus dringend benötigtes Handdesinfektionsmittel herzustellen. Die Nachfrage war gewaltig. Lautergold Betriebsleiter Mike Schneising: „Innerhalb von drei Tagen lagen über 350 Bestellungen vor. Damit möglichst viele Apotheken versorgt werden konnten, musste die Abgabemenge rationiert werden. Krankenhäuser haben wir dabei vorrangig bearbeitet.“

Und die Nachfrage hält ungebremst an. Auch Apotheken aus anderen Bundesländern fragen inzwischen verstärkt bei Lautergold an. Das ganze Unternehmen und seine Mitarbeiter – von der Verwaltung über die Produktion bis zum Versand – reagierten äußerst flexibel und engagiert. Alle Kapazitäten wurden auf die neue Aufgabe konzentriert. Das normale Produktsortiment wurde zeitweise nicht mehr abgefüllt, damit jede neue Alkohollieferung sofort in Kanister abgefüllt und an die Weiterverarbeiter verschickt werden konnte – schnellstens auf den Weg gebracht über DB Schenker.

Neue Produktionslinie und schnelle Transportlösungen von DB Schenker

Und Lautergold ging noch einen Schritt weiter. Mitte März richtete das Unternehmen eine neue Produktionslinie ein. Und nachdem alle notwendigen Zutaten geliefert wurden, begann man mit der Herstellung eines eigenen Handdesinfektionsmittels. Die erste Charge des beim Bundesamt für Arbeitsschutz eingetragenen Mittels mit dem Namen SeptoEx beträgt ca. 50.000 Liter und ist bereits komplett für öffentliche Einrichtungen und Pharmaziegroßhändler reserviert. Weitere Produktionen sind vor allem von der Verfügbarkeit des Hauptgrundstoffes Alkohol abhängig.

Schnell hat Lautergold die Produktion und Abfüllung von Desinfektionsmittel aufgebaut.

Schnell hat Lautergold die Produktion und Abfüllung von Desinfektionsmittel aufgebaut. ©Lautergold

Jetzt galt es nur noch, das kostbare Desinfektionsmittel schnell an seine Einsatzorte zu bringen. Hier war DB Schenker Chemnitz, die den Kunden Lautergold seit über 15 Jahren mit Transport- und Logistikleistungen betreuen, schnell mit allen notwendigen Ressourcen zur Stelle. Inzwischen holt DB Schenker Chemnitz bis zu drei Sattelzüge Ware täglich in Lauter-Bernsbach ab und verteilt sie auf direktem Weg an Kliniken, Apotheken und Händler.

2,8 Millionen Atemschutzmasken für Hessen | logistik aktuell

Dringender Bedarf für Krankenhäuser in Hessen: DB Schenker bringt Ende März 2020 rund 2,8 Millionen Atemschutzmasken nach Hessen.

logistik-aktuell.com

Annett Riedel, Leiterin Vertrieb DB Schenker Chemnitz: „Keine Frage, für unsere Kunden setzen wir auch in den aktuell herausfordernden Zeiten alle Hebel in Bewegung. In dieser Situation zeigt sich, wie wertvoll unser eigenes Netz in Deutschland und ganz Europa ist. Wir haben einen eigenen Fuhrpark, kompetente und motivierte Mitarbeiter und optimale Prozesse – das verschafft uns enorme Flexibilität. Bei der aktuellen Zussamenarbeit mit Lautergold sind wir darüber hinaus stolz, mit der schnellen Belieferung von Kliniken und Apotheken zur Eindämmung des Corona-Virus beitragen zu können.“

Die Kraft partnerschaftlicher Geschäftsbeziehungen

Die schnelle Verteilung des neuen Handdesinfektionsmittels ist ein weiterer Meilenstein in der jahrlangen partnerschaftlichen Kooperation zwischen Lautergold und DB Schenker. Dazu noch einmal Annett Riedel: „Wir schätzen Lautergold als ein sehr innovatives Unternehmen. Immer wieder können wir neue Produktideen und Vertriebswege mit der entsprechenden Transportlösung unterstützen. Ein Highlight war beispielsweise die Produkteinführung von Lautergold Spirituosen in China.” Damals hat DB Schenker Chemnitz 70 Seefrachtcontainer auf den Weg nach Fernost gebracht.

Und aktuell nutzt Lautergold Logistikflächen bei DB Schenker mit direktem Anschluss an das Stückgutnetzwerk, um ein neuartiges Produkt – Longdrinks unter der Eigenmarke – am Markt zu etablieren. Auf der Basis solch guter Erfahrungen und eines gewachsenen Vertrauens findet man auch bei kurzfristigen Anfragen gemeinsam immer eine gute Lösung.

Kontakt

Annett Riedel
Leiterin Vertrieb, Schenker Deutschland AG, Chemnitz
Email: Annett.Riedel@dbschenker.com