Highspeed für den Schnelltest

Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie ist es für Wissenschaftler, Ärzte und Politiker extrem wichtig zu wissen, wie stark das Virus COVID-19 verbreitet ist. Speziell entwickelte Viren-Tests sind ein wichtiges Element, um dies in Erfahrung zu bringen. DB Schenker hat nun für den koreanischen Hersteller SD Biosensor logistische Lösungen konzipiert, um hunderttausende Testkits zur Identifikation von Antikörpern per Luftfracht zu den Kunden auf der ganzen Welt zu bringen.

Thorsten Meincke, Vorstand für Luft- und Seefracht, DB Schenker

„Wir leisten hier gerne einen Beitrag, indem wir sicherstellen, dass Diagnosekits zügig weltweit transportiert werden.“

SD Biosensor ist eines der größten Gesundheitsunternehmen in Korea und hat Schnelltests entwickelt. Mit diesen Tests können Fachleute innerhalb von nur bis zu 15 Minuten bestimmen, ob eine Person Antikörper gegen das Coronavirus entwickelt hat. Diese Antikörper im Blut sind ein Anzeichen dafür, dass sich die Person mit dem Virus COVID-19 infiziert hat.
Medizinische Unternehmen und Labore benötigen große Mengen solcher Tests. Vor allem in Ländern, in denen die Anzahl infizierter Menschen besonders hoch ist, sind sie notwendig. Sie helfen dabei, die verschiedenen Stufen einer viralen Infektion genauer zu bestimmen und mögliche Dunkelziffern zu reduzieren. So können Politiker und Wissenschaftler gezielter und wirksamer gegen das Virus vorgehen.

Porsche und DB Schenker: Schutzausrüstung für Sachsen und Baden-Württemberg | logistik aktuell

DB Schenker, Porsche und Lufthansa Cargo unterstützen Baden-Württemberg und Sachsen in der Corona-Krise: Sie liefern Schutzausrüstung aus China.

logistik-aktuell.com

Bessere Planbarkeit für Politiker

„Mehr Corona-Tests ermöglichen die Genauigkeit der Infektionszahlen zu erhöhen und können so dazu beitragen, die Planbarkeit für Politik, Gesellschaft und Wirtschaft zu verbessern“, sagt Thorsten Meincke, Vorstand für Luft- und Seefracht von DB Schenker. „Wir leisten hier gerne einen Beitrag, indem wir sicherstellen, dass Diagnosekits zügig weltweit transportiert werden.“
Allerdings ist die Situation in der Luftfracht aktuell schwierig, weil die Frachtkapazitäten auf Passagierflügen reduziert worden ist. Das stellte SD Biosensor vor große Herausforderungen, um die dringend benötigten Testkits zu den Kunden zu bringen. DB Schenker hat nun kurzfristig alternative Luftfrachtlösungen entwickelt. So kann SD Biosensor medizinische Güter von den Produktionsstätten unweit der koreanischen Hauptstadt Seoul in zahlreiche Regionen weltweit liefern. Dazu gehören auch zentraleuropäische Staaten.

Unterstützung für die Pharmabranche

„Können wir zusätzlich benötigte Kapazität verfügbar machen? Unsere Antwort ist ja – dank unseres erfahrenen und engagierten Teams“, sagt Dirk Lukat, CEO von Schenker Korea. „Wir sind stolz darauf, unsere Stärken im koreanischen Markt und darüber hinaus zeigen zu können.“

“Knowhow für SD Biosensor: DB Schenker entwickelt Luftfrachtlösungen für COVID-19-Schnelltests #DBSchenker #SDBiosensor #Coronavirus #Covid19“

Twittern WhatsApp

DB Schenker unterstützt mehrere führende pharmazeutische Entwickler und Produzenten beim Transport von COVID-19- Testkits. So konnte der Logistiker dank der Partnerschaft mit dem Sportwagenhersteller Porsche mit dutzenden Vollcharterflügen medizinische Ausrüstung aus China nach Deutschland befördern. Darunter befanden sich auch zahlreiche Testkits für medizinische Einrichtungen.