Casino digital: DB Schenker schult und wirbt mit Virtual Reality Lager

Zehntausende Lagerplätze, Fahrwege für Gabelstapler, Schlepper, Hubwagen, Kommissionier- und Packstationen, umfangreiche Sicherheitsvorschriften…Ein Logistikzentrum ist eine komplexe und anspruchsvolle Arbeitsumgebung. Für neues Personal und auch für Kunden ist diese hochdynamische Welt gar nicht so leicht vorstellbar.

Mit Worten lässt sich so ein Logistikzentrum nur schwer beschreiben. Hier hilft am besten die unmittelbare Anschauung. Um diese für eine Vielzahl von Schulungs- und Demonstrationszwecken jederzeit bereitstellen zu können, ohne mit dem laufenden Betrieb bei Vorort-Terminen zu kollidieren, hat DB Schenker die Virtual Reality Lagerumgebung Schenker Casino geschaffen.

VR-Brillen auf und eintauchen

DB Schenker Casino ist eine virtuelle Lagerumgebung nach dem Vorbild eines realen Logistikzentrums. „Besucher“ können den Standort, ausgestattet mit Virtual Reality Brillen, maximal immersiv erleben. Das bedeutet, dass die Räume, Einrichtungen und die Prozesse aus der Ich-Perspektive besonders realitätsnah erlebt werden können. Beim Eintritt in die virtuelle Lagerwelt kann sich der Nutzer an einem Miniaturmodell des Lagers erst einmal eine grobe Orientierung verschaffen. Einen Schritt weiter und er taucht mitten in den quirligen Lagerbetrieb ein.

Gerald Müller, Vice President Industrial Engineering bei DB Schenker

Wir sind stolz darauf, mit unseren aktuellen Trainings- und Vertriebsmethoden die Potenziale von Virtual Reality effizient zu nutzen.

 

Hier nun bietet das DB Schenker Casino zahlreiche virtuelle Aktivitäten und Anwendungen. Bei einem virtuellen Rundgang können beispielsweise fingierte Sicherheitsmängel oder Beschädigungen entdeckt und behoben werden. Auf großen Video-Leinwänden gibt es Informations- und Instruktions-Animationen zu betrachten. In einer interaktiven Umgebung kann das Verpacken spielerisch geübt und perfektioniert werden. Ein digitales Quiz lädt zur Lernkontrolle ein. Selbst auf einen Dachträger der Halle kann man sich „beamen“, um aus der Vogelperspektive das vielschichtige Logistikgeschehen zu analysieren.

Foto: DB Schenker

Foto: DB Schenker

Foto: DB Schenker

    Freie Programmierbarkeit für unterschiedliche Anwendungen

    Das Programmdesign von DB Schenker Casino erlaubt eine schnelle und unkomplizierte Einrichtung ganz unterschiedlicher Präsentations- und Interaktionsinhalte in der virtuellen Lagerumgebung. Sie können von lokalen Anwendern frei gewählt werden.

    Spielend eingelernt werden: Serious Gaming und virtuelle Realität bei DB Schenker | logistik aktuell

    Interview mit DB Schenker-Experten zum Einsatz Serious Games und Virtual Reality in der Mitarbeiterschulung

    logistik-aktuell.com

    Dazu Christina Kunze, Senior Projektmanagerin – Digital Engineering / Trainings bei DB Schenker: „Virtual Reality Anwendungen setzen wir schon länger insbesondere zu Trainingszwecken ein. Die Idee für die große integrierte virtuelle Umgebung DB Schenker Casino kam bei der Vorbereitung einer großen Logistikmesse. Inzwischen haben wir dank der freien Gestaltbarkeit des Systems ganz unterschiedliche Einsatzmöglichkeiten identifiziert und erprobt. So zum Beispiel Sicherheits- und Prozesstrainings oder vertriebsunterstützende Präsentationen. Die Erfahrungen, die die Kolleginnen und Kollegen aus dem operativen Einsatz berichten, sind durchweg sehr positiv.“ Zukünftig könnte man die Plattform erweitern und Themen anderer DB Schenker Sparten wie Landverkehre oder Luft- und Seefracht integrieren – Richtung einer virtuellen DB Schenker Logistikwelt.

    “Schulungen, Kundendemonstrationen, Planung: Die virtuelle Lagerumgebung DB Casino sorgt mit Hightech für schnelle Erfolge.“

    Twittern WhatsApp

    Spätestens wenn in der Nach-Corona-Zeit die Nutzung der Virtual-Reality Brillen noch uneingeschränkter möglich sein wird, dürfte im digitalen DB Schenker Casino die Logistikspiele flächendeckend eröffnet sein.