Weitere Blogbeiträge

UEFA EURO 2016: Ohne Kabel keine Live-Bilder

UEFA EURO 2016: Ohne Kabel keine Live-Bilder

Ganz Europa ist im EM-Fieber: Einen Monat lang rollt der Ball bei der UEFA EURO 2016 und Millionen von fußballverrückten Fans hängen an den TV-Schirmen, um das Spektakel in Frankreich zu verfolgen. Damit die Live-Bilder aus den zehn französischen EM Spielorten die Zuschauer erreichen, wird im Vorfeld des Events ein enormer technischer Aufwand betrieben. Durchschnittlich 200 Kilometer Kabel werden an …

Fraunhofer IML und DB Schenker eröffnen Enterprise Lab Center

Fraunhofer IML und DB Schenker eröffnen Enterprise Lab Center

DB Schenker, BMW, Würth und Sick – sie alle setzen auf eine neue Form kooperativer Forschung: die Fraunhofer Enterprise Labs. Gemeinsam mit Forschern des Fraunhofer-Instituts für Materialfluss und Logistik IML arbeiten Mitarbeiter aus den Unternehmen vor Ort an konkreten Innovationen. Jetzt wurden nun die neuen Räume für die Think Tanks der angewandten Logistikforschung feierlich …

„Baltic Sea Gate“: Rostock Port und DB Schenker vereinbaren strategische Zusammenarbeit

„Baltic Sea Gate“: Rostock Port und DB Schenker vereinbaren strategische Zusammenarbeit

Vertiefung einer erfolgreichen Partnerschaft: DB Schenker und Rostock Port haben die Fortsetzung ihrer strategischen Zusammenarbeit beschlossen. Der Mietvertrag für das 11.000 Quadratmeter große Umschlagszentrum „Baltic Sea Gate“ im Hafen Rostock wurde von den Partnern jetzt bis zum Jahr 2024 verlängert. Vor allem das hervorragende Angebot an multimodalen Möglichkeiten am Hafen Rostock war für  …

Umfrage Digitalisierung der Supply Chain: Wo liegen die größten Potenziale?

Umfrage Digitalisierung der Supply Chain: Wo liegen die größten Potenziale?

Um sich fit für die Zukunft zu machen, führt für Logistik- und produzierende Unternehmen kein Weg an der Digitalisierung vorbei. Warum? Sie verspricht riesige Potenziale, Kosten entlang der gesamten Supply Chain einzusparen. Beispiele gefällig? Digital können Produzenten heute die Bedarfsplanung verwalten, digital geben ihre Zulieferer die Avisierung von Fracht auf und digital sorgt das …

Für Kunden aus Industrie und Handel: DB Schenker eröffnet Logistikzentrum in Nürnberg

Für Kunden aus Industrie und Handel: DB Schenker eröffnet Logistikzentrum in Nürnberg

DB Schenker feiert heute die Einweihung eines neuen Shared Logistics Centers (SLC) in Nürnberg. Für Kunden aus Industrie und Handel leisten hier etwa 60 Mitarbeiter im SLC moderne Kontraktlogistik-Services – darunter: weltweite Ersatzteillogistik, Beschaffungs- und Produktionslogistik sowie internationale Distribution. Unmittelbaren Integration in weltweites DB Schenker-Netzwerk Ein …

Solarthermie und nachhaltige Wärme – der Viessmann-Case

Solarthermie und nachhaltige Wärme – der Viessmann-Case

Die Notwendigkeit zum Schutz des Klimas und zur Energieeinsparung führt in der Heiztechnikbranche zu einer verstärkten Nutzung von energieeffizienten Produkten und erneuerbaren Energien. Vor allem die Solarwärme wird immer beliebter: 2015 sind nach Angaben des Bundesverbands Solarwirtschaft etwa 100.000 neue Solarwärme-Anlagen installiert worden; mittlerweile gibt es mehr als zwei Millionen …

Seefracht: Warum hier mehr als der Preis zählt

Seefracht: Warum hier mehr als der Preis zählt

Die Seefracht blickt einer unsicheren Zukunft entgegen. Reedereien bilden neue Allianzen und die Marktlage kann sich nahezu alle zwei Wochen ändern. Zum Glück der Carrier steigen die Preise aktuell wieder. Für ihre Kunden zählen derweil zunehmend andere Faktoren als die Transportkosten. Im Fokus: die Optimierung der Supply Chain. Aufträge erhalten deshalb diejenigen Logistikunternehmen, die sie dabei …

DB Schenker weiht nachhaltiges Umschlagterminal am Flughafen Hannover ein

DB Schenker weiht nachhaltiges Umschlagterminal am Flughafen Hannover ein

DB Schenker hat heute die Einweihung eines leistungsfähigen und ökologisch nachhaltigen Cross-Dock-Terminals am Flughafen Hannover-Langenhagen gefeiert. „Gegenüber unserem alten Standort haben wir uns von 60 Ladetoren auf mehr als 100 vergrößert. So haben wir den nötigen Raum geschaffen, um unsere zahlreichen Relationen effizienter bedienen zu können“, sagte Kurt Leidinger, Vorstandsvorsitzender der …

Kuka: Roboter made in Augsburg

Kuka: Roboter made in Augsburg

Wer Roboter denkt, denkt Kuka. Das Unternehmen – 1898 in Augsburg-Oberhausen durch Johann Josef Keller und Jakob Knappich gegründet – ist heute ein Pionier in der Robotik und Automationstechnologie. Der weltweit führende Hersteller von Industrierobotern deckt nahezu alle Traglastbereiche und Robotertypen ab. In Augsburg hat das Unternehmen die Fertigung von Robotern in den vergangenen Jahren …

1 26 27 28 29 30 36